ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Was ist PID?
PID ist eine Infektion der inneren Fortpflanzungsorgane der Frau, welche die Gebärmutter, die Eierstöcke, die Eileiter und das umgebende Gewebe im kleinen Becken umfasst. Die betroffenen Gewebe und Organe sind entzündet, geschwollen und schmerzempfindlich. Die häufigsten Erreger der PID sind Chlamydien und Gonokokken, aber auch andere Erreger spielen eine Rolle. PID ist einer der häufigsten Gründe für die Unfruchtbarkeit einer  Frau.

Wie bekommt man PID?
PID wird durch Erreger von Geschlechtskrankheiten verursacht. Am häufigsten sind es die Gonorrhoe (Tripper) und die Chlamydieninfektion. Allerdings spielen auch andere Bakterien eine Rolle, denn die PID ist oft eine Mischinfektion.

Wie kann ich mich persönlich davor schützen, diese Erkrankung zu bekommen?
Eine Infektion des kleinen Beckens wird u.a. durch eine riskantes Sexualverhalten verursacht. Insofern können Sie sich schützen, indem Sie Kondome verwenden und die Anzahl Ihrer Sexualpartner verringern. Haben Sie das Gefühl, sich bei Ihrem Partner an einer Geschlechtskrankheit angesteckt zu haben oder entwickeln bereits Symptome, müssen Sie sich unverzüglich in Behandlung begeben.Sind Sie kürzlich wegen einer Geschlechtskrankheit behandelt worden, stellen Sie sicher, dass auch Ihr Partner davon weiß und ggf. behandelt wird. Sexualpartner sollten auch behandelt werden, wenn sie (noch) keine Symptome entwickelt haben.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps