ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitserreger, die Durchfallerkrankungen auslösen können

Koli-Bakterien (Escherichia coli):
Die Koli-Bakterien sind Darmbakterien, d.h. im Dickdarm des Menschen finden sie ideale Bedingungen vor. Daher gehört der Darm zu ihrem natürlichen Lebensraum.
Die Kolibakterien werden nach verschiedenen Typen eingeteilt. Einige dieser Typen lösen Krankheiten aus, wenn sie aus dem Dickdarm in höhere Darmabschnitte aufsteigen oder sich an einem anderen Ort im menschlichen Körper als im Darm ausbreiten (z.B. Gallenblase, Harnwege, Wunden). Im Dickdarm selbst verursachen sie keine Erkrankungen. Andere Typen wiederum verursachen im Darm Erkrankungen. Diese Typen gehören nicht zu jener Gruppe der Koli-Bakterien, die üblicherweise im Darm angesiedelt sind.
Man kann verschiedene Typen von Koli-Bakterien nach den von ihnen ausgelösten Krankheitsbildern unterscheiden. Sie können sich an den an der Oberfläche des Dünndarms befindlichen Zellen anheften (Enteropathogene Escherichia coli/EPEC) oder sie produzieren Stoffe (Toxine), die die Aufnahme Natrium und Chlorid aus dem Darm hemmen, wodurch sich Wasser im Darm ansammelt (Enterotoxische Escherichia coli/ETEC).  Diese sind verantwortlich für 50 % aller Fälle von Reisediarrhoe. Andere Typen gelangen in die Darmschleimhaut und rufen dort Entzündungen hervor (Enteroinvasive Escherichia coli/EIEC).
Infektionsursache ist meist mangelnde Hygiene. Die Ansteckung erfolgt über Nahrungsmittel und Trinkwasser, die diese Kolibakterien enthalten. Leichter Durchfall und manchmal Erbrechen deuten auf eine Infektion mit Kolibakterien hin, die meist  1-2 Tage dauert  und häufiger im Sommer vorkommt. 

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Krankheitserreger

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps