ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Wie sind die Erfolgsaussichten eine Depression zu behandeln einzuschätzen?
Sie sind inzwischen sehr gut, selbst bei schweren Erkrankungen. Generell gilt: nicht zu lange mit dem Arztbesuch warten.

Was kann der Betroffene selbst tun?
Versuchen, offen mit Freunden und Angehörigen über seine Gefühle zu reden. Rechtzeitig zu einem Facharzt gehen (Neurologe oder Psychiater), um sich so eine Odyssee von Arzt zu Arzt zu ersparen.

Was können die Freunde und Verwandte tun?
Das Beste, was Sie tun können: Sie können dem Betroffenen zuhören. Wichtig:viel Geduld haben, lange und geduldig zuhören, auch wenn sich Aussagen wiederholen. Möglichst zurückhaltend sein mit Tipps und Kommentaren wie: "Kopf hoch, wird schon wieder!" oder "Reiß dich doch mal zusammen". Nehmen Sie den Betroffenen ernst. Der Depressive ist krank, er selbst kann nichts dafür, auch wenn es Außenstehenden manchmal so scheint, als könne er sich einfach aus seiner Situation befreien. Dass er dies nicht kann, ist ja gerade seine Krankheit.
Hellhörig werden, wenn der Betroffene Selbstmordgedanken äußert. Mit ihm so schnell wie möglich zum Facharzt gehen.
Bieten Sie ihm an, mit zum Arzt zu gehen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps