ANZEIGEN
 
 
linie_oben
Demenz - Alzheimer

Alzheimer - Demenz

Ins öffentliche Bewusstsein gerückt wurde die Alzheimer-Krankheit durch den ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan. Er gab als einer der ersten Prominenten zu, am "Alzheimer" erkrankt zu sein. Die

Alzheimer-Demenz Info ist eine langsam fortschreitende Erkrankung, die mit einem Schwund der Gehirnmasse einher geht. Fallen anfangs nur kleine Vergesslichkeiten auf, steigern sich die Symptome im Lauf einiger Jahre derart, dass nicht einmal mehr die eigenen Familienangehörigen erkannt werden. Die Alzheimer-Erkrankung schreitet unaufhaltsam fort, der Betroffene wird immer unselbständiger und muss schließlich umfassend versorgt und gepflegt werden. Die Erkrankung wurde erstmals 1907 von dem Neurologen Alois Alzheimer beschrieben. Mit 60–80% ist die Alzheimer-Demenz die häufigste Demenzform. In Deutschland sind derzeit etwa 800.000 Menschen erkrankt. Alzheimer-Demenz ist eine Krankheit des Alters: Ab dem 80. –90.  Lebensjahr sind über 40% der Menschen an ihr  erkrankt. Da die Lebenserwartung immer weiter steigt, wird uns die Krankheit in Zukunft vor außerordentliche medizinische, gesellschaftliche und finanzielle Probleme stellen. Für das Jahr 2030 wird hierzulande bereits mit etwa zwei Millionen Alzheimer-Kranken gerechnet. Für die Behandlung stehen Medikamente zur Verfügung, eine Heilung ist derzeit aber nicht möglich. An Ursache und Therapie der Alzheimer-Demenz wird weltweit fieberhaft geforscht.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Häufige Fragen

pfeil3 

Vorsorge

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps