ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Darmpolypen, Dickdarm- und Mastdarmkarzinome wachsen im allgemeinen sehr langsam im Laufe von Jahren oder  Jahrzehnten. Das wichtigste und nahezu einzige Symptom ist, wenn sich Blut im Stuhl befindet, das ihn rot oder schwarz färbt. Dann sollte man einen Arzt aufsuchen. Dieser wird dem Patienten einen Labortest, einen Stuhltest auf verborgenes Blut verordnen, um abzuklären, ob es sich tatsächlich um Blut im Stuhl oder nur um außen aufgelagertes Blut aus Hämorrhoiden oder Analfissuren handelt.

Der Stuhl-Test besteht aus drei Testbriefchen, auf denen der Patient zuhause Proben aus verschiedenen Stuhlgängen auf die Teststelle aufträgt. Zurückgereicht an den Arzt, werden diese Testbriefe an das Labor zur Auswertung weitergesendet. Sollte der Test positiv ausfallen, d.h. befindet sich tatsächlich Blut im Stuhl, deutet das nicht in jedem Fall auf Darmkrebs hin. In nur ca. 10 % aller positiven Testergebnisse, in denen sich Blut im Stuhl befand, wurde auch zuletzt ein bösartiger Tumor entdeckt. Bei den übrigen 90 % hat das Blut im Stuhl andere Ursachen, wie z.B. harmlose Polypen oder Darmentzündungen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Der Darm

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps