ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Ein erhöhter Cholesterinspiegel lässt sich eigentlich ganz leicht senken – man muss „nur":
– Übergewicht abbauen
– tierische Fett durch pflanzliche Fette ersetzen
– verstärkt ungesättige Fettsäuren aufnehmen (z. B. Distelöl,
   Olivenöl, Kaltwasserfisch)
– Sport treiben bzw. viel bewegen
– kein Alkohol trinken (außer einem Glas Rotwein pro Tag)
– nicht rauchen

Durch diese Maßnahmen, deren Ziel letztendlich die Senkung des Herzinfarkt-Risikos ist, wird die Fettzufuhr vermindert, der Abbau von LDL-Cholesterin gefördert und der Spiegel des „guten" HDL-Cholesterins erhöht.

Reichen diese Maßnahmen nicht aus, den Cholesterinspiegel in den gewünschten Bereich zu bringen, sind Medikamente angezeigt. Am häufigsten werden die sogenannten "CSE-Hemmer" (auch Statine genannt) eingesetzt. Diese Cholesterin-Senker sind  wirksam und gut verträglich. Sie senken nachweislich den Cholesterinspiegel (speziell das "böse" LDL) und das Herzinfarkt-Risiko. Die Gruppe der Fibrate wird in erster Linie bei zu hohen Triglycerid-Werten angewendet.   

 
linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Normalwerte/Grenzwerte

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps