ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Auswirkungen

Wie bei jeder stärker ausgeprägten psychischen Erkrankung bestehen auch bei Bulimie-Patienten je nach Schweregrad Beeinträchtigungen der beruflichen Leistungsfähigkeit, des sozialen Kontakts und der persönlichen Beziehungen. Patienten mit Bulimie haben oft Partnerschaftsprobleme. Kennzeichnend sind ein außerordentlich großes Verlangen, mit dem Partner zu verschmelzen und eine starke Angst, die eigene Unabhängigkeit zu verlieren. Vor diesem Hintergrund erscheinen die Verhaltensweisen des Erkrankten in der Beziehung oft widersprüchlich.

Auf der körperlichen Ebene ist häufig eine Vergrößerung der Speicheldrüsen (Parotishypertrophie) erkennbar, die durch das wiederholte Würgen und Erbrechen hervorgerufen wird. Durch den Kontakt mit dem stark säurehaltigen Mageninhalt können sich auch Schäden am Zahnschmelz sowie Entzündungen der Speiseröhre (Ösophagitis) und Einrisse der Speiseröhrenwand (Mallory-Weiss-Syndrom) entwickeln. Es werden auch Verletzungen der Speiseröhre beobachtet, die durch die Provokation des Erbrechen mit Gegenständen Stricknadeln, Drähten, Holzstäbchen, etc. entstehen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtige Hinweise

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps