ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Der Brustkrebs ist der häufigste Krebs der Frau.
Je früher ein Geschwulst entdeckt wird, desto besser sind die Überlebenschancen. Durch die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust und durch die Mammographie Info bzw. die Ultraschalluntersuchung lässt sich ein Krebsbefall relativ früh erkennen.

Die Brust sollte jeden Monat nach der Periode untersucht werden, da sich das Brustgewebe vor und während der Periode durch Hormonschwankungen verändert, und die Brust oft druckempfindlich ist. Dabei wird zunächst im Spiegel die Form der Brust und die Hautbeschaffenheit betrachtet. Zum Abtasten wird der gleichseitige Arm hinter den Kopf gelegt und die Brust mit der Gegenhand abgetastet. Genauso werden beide Brüste im Liegen untersucht. Durch Einseifen der Haut oder Benutzen einer Hautlotion lässt sich die Brust leichter abtasten. Mittels kreisender Bewegungen kann dies spiralenförmig von der Brustwarze beginnend geschehen.
Zum Schluss werden die Achselhöhlen auf evtl. Knotenbildung untersucht und bei den Brustwarzen auf Austritt von Flüssigkeit geachtet.
Trotz der Selbstuntersuchung empfiehlt es sich, ab dem 20. Lebensjahr jährlich beim Frauenarzt eine manuelle Untersuchung der Brust durchführen zu lassen (wird durch die Krankenkassen gezahlt).

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps