ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Kann ich der Selbstuntersuchung der Brust trauen?Die manuelle Untersuchung der Brust ersetzt keine Mammographie oder Ultraschalluntersuchung.  Aber immer noch wird ein Großteil der bösartigen Knoten durch die Untersuchung von der Patientin selbst entdeckt. Deshalb ist die monatliche Untersuchung der Brust von größter Wichtigkeit. Außerdem: Wer sollte Veränderungen an Ihrem Körper besser beurteilen können als Sie selbst?

Tut eine Mammographie weh?
Eine Mammographie ist eine Röntgenaufnahme der Brust. Bei dem Verfahren muss die Brust zusammengepresst werden, um möglichst aussagekräftige Bilder zu erhalten. Das kann, in Abhängigkeit von der Schmerzempfindlichkeit der Patientin auch unangenehm sein.

Sollte man immer noch nicht früher als mit 35 ein Mammogramm anfertigen lassen?
Es gibt nicht das "günstigste" Alter, um eine Mammographie anzufertigen. Aber die Aussagekraft von Bruströntgenbildern von Frauen unter 40 wurde bereits mehrmals in großen Untersuchungen getestet und als gering beurteilt. Aus diesen Ergebnissen heraus wurde die Aussage getroffen, dass Mammographien als Routineuntersuchung bei Frauen unter 40 nicht generell zu empfehlen sind.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps