ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Die genaue Befragung durch den behandelnden Arzt und eine körperliche Untersuchung mit Abhören der Lunge geben erste Hinweise auf die richtige Diagnose. Eine chronische Bronchitis liegt nur dann vor, wenn die klassischen Symptome wie Husten und Auswurf in einen Zeitraum von zwei aufeinanderfolgenden Jahren mindestens drei Monate pro Jahr Husten und Auswurf aufgetreten sind. Das Röntgenbild weist bei einer unkomplizierten Bronchitis keine Veränderungen auf. Nur bei zusätzlicher bakterieller Entzündung oder den oben beschriebenen Lungen- und Herzveränderungen zeigen sich im Röntgenbild Auffälligkeiten wie z.B. Zeichen einer Lungenüberblähung oder Herzinsuffizienz.
Die Untersuchung des Auswurfes (Sputumdiagnostik) ermöglicht es, das richtige Medikament zur Behandlung einer eventuellen Infektion mit Bakterien oder Pilzen auszuwählen.
Die Lungenfunktionsprüfung, d.h. die Messung des Atemstroms sowie des gesamten Lungenvolumens, liefert Informationen über den Zustand von Lunge und Atemwegen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps