Mit Nitrospray gegen Bluthochdruck? Bluthochdruckforum: Behandlung: Bluthochdruck und Migräne
 
 
BLUTHOCHDRUCK-FORUM DiagnoseTherapieLebenCheck-UpForum

Forum

Forum Bluthochdruck - Behandlung


Bluthochdruck und Migräne


Frage:

Ich habe folgendes festgestellt: wenn mein Migränemittel Almogran nicht oder nur unzureichend wirkt. messe ich einen erheblich erhöhten Blutdruck. Gibt es ein Migränemittel, das auch bei erhöhtem Blutdruck gut wirkt? Ich bekomme jetzt zur Blutdrucksenkung Homviotensin und möchte gerne noch Biosan Hypertonikum complex nehmen, sobald ich durch den hohen Blutdruck wieder Kopfweh bzw. Migräne bekomme, um den Blutdruck schnell zu senken. Ist das empfehlenswert?
von Doris am 14.05.2005 18:58

Experten-Antwort:

1. Der Blutdruck ist nicht konstant, sondern schwankt in Abhängigkeit von seelischen (psychischen) und körperlichen (physischen) Belastungen. Auch Schmerzen, z.B. eine Migräne erhöhen den Blutdruck vorübergehend. Es macht keinen Sinn, den Blutdruck während solcher Zustände zu messen, weil er dann immer zu hoch. Nicht der hohe Blutdruck verursacht Kopfschmerzen und Migräne, sondern umgekehrt: wenn Sie kopfschmerzen und Migräne haben, steigt der Blutdruck. Diese Blutdruckanstiege sind nur vorübergehend und müssen nicht behandelt werden. Im Übrigen behandelt man nicht die Folge (den erhöhten Blutdruck), sondern seine Ursache (die Migräne).
2. Um festzustellen, ob Sie wirklich einen dauerhaft erhöhten Blutdruck haben, müssen Sie den Blutdruck mehrfach wiederholt in körperlicher und seelischer Ruhe - und wenn Sie keine Migräne haben – messen. Falls Sie wirklich einen dauerhaft erhöhten Blutdruck haben, sollten Sie Ihren Arzt bitten, Ihnen einen Betablocker zu verordnen. Mit diesem Medikament kann man sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn Betablocker senken den erhöhten Blutdruck und beugen wirksam Migräneanfällen vor. Auch wenn Sie keinen Bluthochdruck haben, kann ein Betablocker Migräneanfällen vorbeugen. Für Medikamente wie Homviotensin und Biosan ist bisher noch nie gezeigt worden, dass sie den erhöhten Blutdruck dauerhaft senken und vor den Folgen des erhöhten Blutdrucks an Herz, Gehirn, Nieren und Gefäßen schützen. Sie helfen auch nicht bei Migräne.

zurück
 
Wichtiger Hinweis:

Die Antwort des Experten ersetzt in keinem Fall die individuelle Beratung und Behandlung durch einen Arzt / eine Ärztin Ihres Vertrauens.

 

 

 

Home Kontakt Sitemap Disclaimer Impressum
 
Diese Web-Site enthält medizinische Informationen zu den Themen Blutdruck und Bluthochdruck, die in keinem Fall eine ärztliche Behandlung ersetzen können. Sollten Sie Bluthochdruck oder andere Krankheiten haben, suchen Sie bitte sofort medizinische Beratung auf. (Disclaimer)