ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/ Risikofaktoren

Eine Blasenentzündung entsteht, wenn in den  unteren Teil der ableitenden Harnwege (Harnröhre und Blase) pathogene Bakterien gelangen, die dann eine Entzündung der Blase verursachen. Es kommt zu einer Ansiedlung und Vermehrung von Bakterien in der ursprünglich  keimfreien Harnblase. Zu dieser "Verschmutzung" kommt es aus verschiedenen Gründen. Meist liegt eine sog. aufsteigende Infektion vor, bei der Bakterien durch die Harnröhre in die Blase gelangen. Ursache kann eine falsche Analhygiene sein, aber auch nach häufigem sexuellen Verkehr, durch eine Scheidenentzündung oder durch einen über Tage liegenden Blasenkatheter kann es zur Blasenentzündung kommen.  Unterkühlung begünstigt eine Infektion der Blase.
Das Problem der Blasenentzündung betrifft überwiegend Frauen. Das liegt einerseits an der viel kürzeren Harnröhre (ca. 5cm) und andererseits an ihrer  Nähe zum Anus. Durch den kürzeren Weg können Bakterien, die oft aus dem Darm stammen, sehr viel leichter in die Blase aufsteigen und so eine Entzündung verursachen. Da in der Blase ein feuchtes und warmes Milieu herrscht, ist sie ein optimaler Ort für eine Vermehrung der Bakterien.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps