ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Aktuelles

Blasenentzündungen treten vor allem bei Frauen häufig auf. In einigen Fällen bricht die Erkrankung trotz einer Antibiotika-Therapie immer wieder aus. Ursache für die Blasenentzündung sind in den meisten Fällen Bakterien der Gattung Escherichia coli. Eine Forschergruppe unter der Leitung von Scott J. Hultgren, Professor an der Washington University School of Medicine in St. Louis, hat jetzt die Ursache für die chronische Blasenentzündung erforscht. Nach den Erkenntnissen der Forscher können Bakterien tief in die Schleimhaut eindringen und sich dort dem Einfluß von Antibiotika entziehen. Von diesen Bakterien können dann immer wieder neue Infektionen ausgehen. Die Wissenschaftler entwickelten  einen Impfstoff, der das tiefe Eindringen der Bakterien verhindern kann. Er befindet sich in Erprobung.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps