ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Ich hatte vor längerer Zeit einen Bandscheibenvorfall und habe seitdem ständig Probleme mit dem Rücken. Kann mir eine Bandscheibenoperation helfen?
Operationen bei chronischen Rückenschmerzen führt man heute allgemein viel zurückhaltender durch als früher. Bei chronischen Schädigungen der Bandscheibe bestehen mitunter ausgedehnte Schädigungen der Nervenwurzel. Auch wenn die Nervenwurzel durch eine Operation entlastet wird, kann eine postoperative Besserung nicht garantiert werden.

Wie kann ich mich vor einem Bandscheibenvorfall schützen?
Zu den Risikofaktoren zählen schweres Heben, Bewegungsmangel und langjährige Fehlhaltungen. Es gibt aber auch Menschen, die einfach frühzeitig Verschleißerscheinungen an den Bandscheiben haben, was wahrscheinlich anlagebedingt ist. Ein guter Schutz ist das Training der Rückenmuskulatur, um der Wirbelsäule einiges an Haltearbeit abzunehmen. Besuchen Sie eine Rückenschule. Dort lernen Sie, wie man sich „rückengerecht benimmt".

Darf ich nach einem Bandscheibenvorfall noch Sport treiben?
Eine vernünftige und gemäßigte sportliche Betätigung ist sogar empfehlenswert. Allerdings sollte man Sportarten, welche die Wirbelsäule unnötig stark belasten meiden. Dazu zählen z. B. Tennis, Badminton, Squash, Reiten, Skiabfahrt , Kunstturnen oder Turmspringen. Besonders empfehlenswert sind dagegen Sportarten wie Schwimmen, Radfahren, Skilanglauf, Wandern. Wer an der Bandscheibe operiert wurde, sollte erst nach etwa drei Monaten mit einem leichten Training beginnen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorbeugung

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps