ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Eine Arteriosklerose gibt sich über viele Jahre lang nicht zu erkennen. Sie beginnt zwar oft schon im frühen Erwachsenenalter, aber meist treten erst nach dem 40. Lebensjahr die Folgen in Erscheinung. Im Allgemeinen werden Gefäßeinengungen über 50% nicht gespürt. Erst höher gradige Einengungen führen zu ersten Beschwerden. Die Beschwerden sind abhängig davon, wo die Gefäßverengung am ausgeprägtesten ist. Besonders häufig sind Herz, Gehirn und Beine betroffen, in fortgeschrittenen Stadien auch die Nieren.

Herz
Eine Verengung der Herzkranzgefäße macht sich zunächst nur unter einer körperlichen Belastung bemerkbar, zum Beispiel bekommt man beim Treppensteigen, Tragen schwerer Taschen, aber auch bei Ärger oder Sorgen schlechter Luft. Eine Mangeldurchblutung der Herzkranzgefäße kann auch zu Krämpfen führen, die durch Belastung und Kältereize, welche zu einer vorübergehenden Minderdurchblutung führen, ausgelöst werden.
 

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps