ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Aktuelles

Dass sich eine Behandlung mit Antibiotika für Herzinfarktpatienten lohnen könnte, hat inzwischen eine Studie mit Herzinfarktpatienten gezeigt. Dort wies man bei 80 von 213 Herzinfarktpatienten Antikörper gegen das Bakterium Chlamydia pneumoniae nach. Von den Patienten mit positivem Nachweis erhielten 20 Patienten ein  Placebo Info, 40 Patienten ein Makrolid-Antibiotikum. Nach 18 Monaten hatten die mit Antibiotika behandelt Patienten deutlich weniger Folgeereignisse (Herzinfarkt, Schlaganfall, Angina-pectoris-Anfälle) als die nicht behandelte Gruppe. Zur Zeit läuft in Deutschland eine größere Studie, die zeigen soll, ob eine Antibiotika-Behandlung nach einem Herzinfarkt auch Todesfälle verhindern kann. Resultate sind im Jahr 2001 zu erwarten.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps