ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Bin ich schon Alkoholiker, wenn ich täglich mein Gläschen Rotwein trinke?
Die Grenzen zwischen Genusstrinken, Gewohnheitstrinken, Alkoholmissbrauch und Sucht sind oft fließend und mitunter schwer zu ziehen. Von Alkoholmissbrauch spricht man dann, wenn häufig ohne inneren Zwang zuviel Alkohol oder Alkohol zu einem falschen Zeitpunkt getrunken wird (z. B. am Arbeitsplatz), wenn Jugendliche oder Schwangere Alkohol trinken oder wenn der Alkoholverzehr zu falschen Verhaltensweisen führt, die nicht den gesellschaftlichen Normen entsprechen.

Welche Alkoholmengen sind gesundheitsschädlich?
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat festgestellt, dass körperliche, psychische und soziale Probleme entstehen können, wenn Frauen täglich mehr als 20 Gramm oder häufiger als zweimal pro Monat 65 Gramm Alkohol (entspricht gut 1 Liter Wein bzw. 1,5 Liter Bier) trinken. Für Männer gelten etwas andere Grenzwerte: Gefährlich werden Alkoholmengen von mehr als 40 Gramm täglich bzw. häufiger als zweimal monatlich 100 Gramm.

linie_unten
zuruck
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps