ANZEIGEN
 
 
linie_oben

In 24 Stunden „trocken"
Während normalerweise der Alkoholentzug von Suchtkranken ein bis drei Wochen dauert, testen Berliner Mediziner in Bad Wörishofen eine Methode, die einen Alkoholentzug innerhalb von 24 Stunden bewirken soll. Die Behandlung der Patienten erfolgt unter Narkose und wird von vielen Suchtexperten noch skeptisch betrachtet.

Alkoholkonsum rückläufig
Trotz einer Spitzenposition beim Alkoholkonsum im internationalen Vergleich hat sich laut R. Hüllinghorst, dem Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle gegen Suchtgefahren, der Alkoholkonsum der Deutschen in den letzten 8 bis 10 Jahren um etwa 15% reduziert. Gründe hierfür sieht Hüllinghorst in dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein sowie in der Senkung der Promillegrenze beim Autofahren.

Durchschnittlicher Pro-Kopf-Jahreskonsum alkoholischer Getränke in Deutschland (Alle Angaben in Litern)

Jahreskonsum3-gif

Zahlen sich Anti-Alkoholprogramme in Unternehmen aus?
Alkoholiker fehlen etwa 16x häufiger im Betrieb als ihre Kollegen. Die jüngste Langzeitanalyse (6 Jahre) eines Entzugsprogrammes in einer bundesweiten Behörde mit über 10.000 Mitarbeitern ergab Folgendes: Im ersten Jahr des betrieblichen Entzugsprogrammes entstehen zusätzliche Kosten. In den Folgejahren ist das Programm kostendeckend und führt letztendlich zu Einsparungen

linie_unten
zuruck
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps