ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

46010

Acne vulgaris beginnt fast immer in der Pubertät – gerade dann, wenn Schönsein wichtig wird. Bei Mädchen werden die "weiblichen Hormone" Östrogene und Gestagene gebildet, bei Jungen beginnt die  Produktion der Androgene,

der überwiegend „männlichen" Hormone.
Der Grund, warum die einen mehr, die anderen weniger von Akne geplagt werden, scheint die unterschiedliche Empfindlichkeit der Haut auf die „neuen" Hormone zu sein, denn die Menge der Hormone ist bei allen relativ gleich. Hat sich der Körper im Laufe der Zeit an die neue Situation gewöhnt, verschwinden meist auch die Pickel wieder.
Später können dann natürlich auch Hormonschwankungen zum Beispiel vor der Periode die Ursache sein.
Bei der Kosmetikakne ist meist die zu fette Creme der Bösewicht, dadurch können gerade im Gesicht sehr viele kleine Mitesser entstehen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps