ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Während der Pubertät verhornen die Talgdrüsen der Haut stärker, sie produzieren noch dazu viel mehr Talg: Die Pore verstopft und der Mitesser (Komedo) ist da. Manche sind nur als kleine Unebenheit unter der Haut zu tasten, der Hornpfropf sitzt tief und die Pore ist an der Oberfläche nicht erweitert. Offene Mitesser sind leicht zu erkennen: Sie haben einen meist schwarz gefärbten (oxidierten) Hornpfropf an der Oberfläche, die Pore ist erweitert.
Der Talg in den Mitessern bietet einen idealen Nährboden für bestimmte Bakterien, die Entzündungen mit Eiterbildung in der Haut verursachen. Meist entsteht dann einfach ein kleiner Pickel, in schlimmen Fällen kann sich diese Entzündung aber auch in die Tiefe und die Umgebung bis hin zu einer Eiterbeule ausbreiten. Überwiegend sind Gesicht, Brust, Schultern und Rücken betroffen. Bei sehr schweren Akneverläufen bilden sich tiefliegende Knoten und Zysten, die mit Talg und Hornmaterial gefüllt sind – dann können sich tiefe Narben bilden, die später schwer zu entfernen sind.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps