ANZEIGEN
 
 
linie_oben

AIDS  und HIV-Infektion

aids

AIDS (acquired immunodeficiency syndrome) ist eine Infektionskrankheit hervorgerufen durch ein Virus, das HIV (human immunodeficiency virus), von dem es zahlreiche Unterarten Info gibt. Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen HIV-infiziert.

Zwei Drittel der Infizierten leben in Entwicklungsländern, die meisten davon in Zentralafrika und Südostasien. In Afrika breitet sich die Epidemie nach wie vor schnell aus, ebenso in Asien und Südamerika. In West-Europa und den USA wird dagegen seit einigen Jahren eine leicht rückläufige Zahl von Neuinfektionen beobachtet.
In Deutschland sind etwa 60.000 Menschen HIV-infiziert. 80% davon sind Männer, 20% Frauen. Etwa 130 Kinder unter 13 Jahren sind an AIDS erkrankt, ca. 700 sind mit HIV infiziert. Pro Jahr kommt es zu etwa 500 Neuinfektionen bzw. Neuerkrankungen. Etwa 500 Menschen sterben in Deutschland jährlich an AIDS.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps