ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Der sog. AIDS-Test darf nur mit Zustimmung des Patienten durchgeführt werden. Der Arzt unterliegt der Schweigepflicht. Beim Hausarzt kostet der Test etwa 50 DM, Gesundheitsämter führen ihn kostenlos durch.

Direkter HIV-Nachweis
Das HIV kann durch eine PCR (polymerase chain reaction) direkt und in geringen Konzentrationen nachgewiesen werden. Der Test ist jedoch teuer und gibt keinen Aufschluß über die Viruslast (link). Er wird daher in der Routine-Diagnostik nicht eingesetzt.

Indirekter Nachweis
Das gängigste Verfahren beim sog. „AIDS-Test" ist der Nachweis von Antikörpern gegen HIV. In den ersten 4 bis 12 Wochen nach der Ansteckung sind jedoch für den Nachweis der Infektion meist nicht genügend Antikörper vorhanden. Aus diesem Grund wird der Test in diesem Zeitraum negativ ausfallen, obwohl eine HIV-Infektion vorliegt.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps