ANZEIGEN
 
 
linie_oben
21023

Römisches Bad

Im römischen Bad findet der Besucher drei unterschiedlich heiße und feuchte Räume vor. Eine künstliche Fiebertemperatur von 39° C wird dabei im sogenannten Tepidarium erzeugt. Eine hohe Luftfeuchtigkeit mit ätherischen Ölen findet man bei etwa 40° C im Caldarium vor. Im Anschluss an das Caladarium findet in der Regel eine Massage verbunden mit einem Bad statt. Der wärmste Raum mit 50° bis 60° C ist schließlich das Lanconicum. Das römische Bad entspannt und hilft bei leichten Erkältungen.

Biosauna  Dampfbad  Englische Sauna  Finnische Sauna           Römisches Bad    Sanarium   Todesfalle Sauna  Türkisches Bad   

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Omas Beautytipps

pfeil3 

Wellness ABC

pfeil3 

Wellnessboom aus Fernost

pfeil3 

Gesundes Schwitzen

buchtip_t 

Buchtipps