ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Heilen mit Wasser: Die Hydrotherapie

Die Wirkung von Wasseranwendungen beruht auf einer thermischen und mechanischen Reizung. Die Reize auf der Haut und in tiefer gelegenen Hautschichten werden in innere Körperbereiche geleitet. Dadurch werden Kreislauf, Stoffwechsel und Immunsystem angeregt, Schmerzen gelindert und der Körper so richtig abgehärtet.  Wie stark die einzelnen Therapien wirken ist individuell verschieden und meist von der Dosierung abhängig.
Zu den bekanntesten und beliebtesten Wasseranwendungen gehören unter anderem Wassertreten, Güsse und Wickel.

Der Wickel
Kalte Wickel
Warme und heisse Wickel
Richtig "wickeln" - aber wie?
Was man beim Wickel unbedingt beachten muss
Welcher Wickel hilft bei welchen Beschwerden?
Güsse
Wie sieht die "Guss-Behandlung" aus?
Welcher Guss hilft bei welchen Beschwerden?
Heilen mit Bädern

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Heilen mit Pflanzen

pfeil3 

Heilen mit Wasser

pfeil3 

Heilen mit Wärme

pfeil3 

Heilen mit Kälte

pfeil3 

Heilen mit Luft

pfeil3 

Heilen mit Licht

pfeil3 

Heilen mit Strom

pfeil3 

Ausleitende Verfahren

pfeil3 

Die Ordnungstherapie

pfeil3 

Akupunktur

pfeil3 

Homöopathie

pfeil3 

Bachblütentherapie

pfeil3 

Ayurveda

pfeil3 

Wenn allein der Glaube wirkt

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps