ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Die Ordnungstherapie

Der maßvolle Genuss von Speisen und Trank, die Lunge mit frischer Luft gefüllt, die Haut von Sonne, Wind und wechselnden Temperaturen umfächelt, jede Menge Bewegung und ausreichender Schlaf : Für ein gesundes Leben muss der Mensch seine Lebensführung quasi in „Ordnung" halten. Diese Begriff wurde etwa Mitte dieses Jahrhunderts von dem Schweizer Arzt Maximilian Birchler-Benner, der auch das Bircher-Müsli erfand, geprägt.
Der Mensch muss auf seine eigene innere Uhr Rücksicht zu nehmen und die Phasen von Arbeit und Freizeit, Schlafen und Wachen in einem naturgemäßen Rhythmus halten. Birchler-Benner war davon überzeugt, wer die Ordnungsgesetze befolgt, wird auch eine gesunde Seele und haben und seine Gemütszustände beherrschen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Heilen mit Pflanzen

pfeil3 

Heilen mit Wasser

pfeil3 

Heilen mit Wärme

pfeil3 

Heilen mit Kälte

pfeil3 

Heilen mit Luft

pfeil3 

Heilen mit Licht

pfeil3 

Heilen mit Strom

pfeil3 

Ausleitende Verfahren

pfeil3 

Die Ordnungstherapie

pfeil3 

Akupunktur

pfeil3 

Homöopathie

pfeil3 

Bachblütentherapie

pfeil3 

Ayurveda

pfeil3 

Wenn allein der Glaube wirkt

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps