ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Verhütung

Dam0080c

Verhütungsmittel schützen zum einen vor ungewollter Schwangerschaft, zum anderen auch gleichzeitig vor schmerzhaften und ansteckenden Krankheiten.
Es gibt mittlerweile eine ganze Palette an Verhütungsmethoden, die z.B. von dem altbekannten Kondom, über die Pille

bis hin zum Diaphragma und der Spirale reicht. Verschiedene Faktoren wie z.B. Alter, Sicherheit, Familienplanung, Religion u.a. können die Entscheidung für das geeignete Verhütungsmittel noch zusätzlich beeinflussen.
Fest steht jedoch: in punkto Verhütung greifen deutsche Paare immer wieder zu Bewährtem. Absoluter Spitzenreiter ist die Pille mit 58%, direkt gefolgt vom Kondom mit 37%.
Generell wird zwischen mechanischer (z. B.
Kondom), hormoneller   (z. B. Pille), chemischer (z. B. Gele) und
natürlicher (z.B.
Temperaturmethode) Verhütung unterschieden.
Zur Erhöhung der Sicherheit werden auch oft verschiedene Verhütungsmittel miteinander kombiniert. Damit die Entscheidung für oder gegen ein Verhütungsmittel leichter gemacht wird, kann sich jede Frau oder jeder Mann am sogenannten Pearl-Index Info orientieren. Bei Unsicherheiten oder eventuellen Fragen steht ein Frauenarzt oder eine Familienberatungsstelle jederzeit zur Verfügung. Eines muss man jedoch immer bedenken: Keine Verhütungsmethode garantiert 100%igen Schutz vor
Schwangerschaft, Infektionskrankheiten oder Aids!

Diaphragma
Drei-Monats-Spritze
Gel, Creme, Schaum etc.
Hormon-Computer
Hormonstäbchen
Kondom
Pille
Portiokappe
Spirale
Temperaturmethode
"unterbrochener Geschlechtsverkehr"

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Verhütung

pfeil3 

Das erste Mal

pfeil3 

Partnerschaftstest -
Wer passt zu wem?

pfeil3 

Sexualität und Partnerschaft

pfeil3 

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten

pfeil3 

Liebeslexikon

pfeil3 

Buchtipps