ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Functional Food

Eine fette Bratwurst mit wertvollen Vitaminen, Schokolade mit wichtigen bioaktiven Pflanzenstoffen oder Pommes Frites, die reich an Mineralstoffen sind: Was bislang nur ein Traum  für Schlemmerfreunde oder Naschkatzen war, könnte bald Realität werden. Denn mittlerweile gibt es immer mehr Lebensmittel auf dem Markt, die angeblich Wunder bewirken und nicht nur gesund, sondern auch noch schön machen sollen. Functional Food heißt das Zauberwort, mit der – zumindest laut Werbung – auch das ungesündeste Essen zur reinen Medizin wird.

Was ist „Functional Food"?
„Functional Food" ist der Begriff für sämtliche Lebensmittel, die mit bestimmten Zusatzstoffen angereichert sind. Dabei handelt es sich um gesunde Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken sollen. Powerzusätze also, die – nach Aussagen der Lebensmittelindustrie – bestimmte Lebensmittel einfach wertvoller machen. Teilweise wird auch von sogenannten „Nutraceuticals" gesprochen – einer Kombination aus Nahrung (englisch: nutrition) und Medizin (pharmaceuticals). Dazu zählen vor allem vitaminisierte Produkte, LC-1-Yoghurts, aber auch Energiedrinks und Nahrungsergänzungsmittel der verschiedensten Art.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Was der Körper alles braucht

pfeil3 

Essen Sie gesund?

pfeil3 

Falsches Essen macht krank

pfeil3 

Ernährung und Krebs

pfeil3 

Wer zuviel auf die Waage bringt

pfeil3 

Essen für Zwei?

pfeil3 

Functional Food

pfeil3 

Was man sonst noch alles schluckt

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps