ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Fit im Team

35059

Der große Unterschied zwischen Teamarbeit und der individuellen Arbeitmethodik liegt in der Kommunikation zwischen den Gruppenmitgliedern.Wichtig ist neben der Gruppenstärke auch die richtige

Zusammensetzung der einzelnen Teilnehmer. Gruppenarbeit ist jedoch nicht bei allen Tätigkeiten sinnvoll. Generell gilt: Teambildungen machen immer dann Sinn, wenn das Ergebnis der Arbeitsgruppe besser ist, als die Summe der Einzelleistung der Teammitglieder. Dazu bedarf es, dass alle Mitarbeiter gemeinsam die gleichen Ziele verfolgen. Und gerade dieses „Wir-Gefühl", die Leistungsfreude, die Flexibilität sowie das sich ergänzen nach dem  Diversity-Prinzip Info und Harmonie im Wechsel mit konstruktiver Auseinandersetzung sorgen dann auch bei einem erfolgreichen Team für das innere Wohlbefinden und die Leistunfähigkeit der einzelnen Teammitglieder. Ein Beispiel für erfolgreiche Teamarbeit liefert die Automobilindustrie, die sich vom früher praktizierten sogenannten Taylorismus Info langsam entfernt und den Mitarbeitern größere Handlungsspielräume zugesteht.

Wo sind meine Talente?   Wie werde ich kreativer?   Wie werde ich aktiver?
Welcher Arbeitstyp bin ich?   Fit im Team   Krank durch Mobbing
Lustlos? - Vielleicht haben Sie ein Burn-out-Syndrom   Motivation
Geschäftsreisen und Vorsorge  

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Fit im Büro

pfeil3 

Stressmanagement

pfeil3 

Entspannungsmethoden

pfeil3 

24 Stunden

pfeil3 

Effizientes Arbeiten

pfeil3 

Geistige Fitness

buchtip_t 

Buchtipps